Die schönsten Trauergedichte und Trauerverse

Pietätvolle Trauerlyrik und taktvolle Trauergedichte – genau das finden Sie hier in diesem vorliegenden Webseitenangebot von Sprueche-Wuensche-Gruesse.de! Schauen Sie sich gerne um und holen Sie sich die richtigen Trauerverse für schriftliche Beileidsbekundungen, einfühlsame Trauerkarten und sehr stilvolle Kondolenzschreiben! Wir haben das passende Trauergedicht zum Abschied nehmen nach einem Todesfall für Sie mit dabei…

Der Tod eines geliebten Menschen ist nur schwer zu verkraften und gerade für nahestehende Angehörige ein großer Schmerz. Gerne würde man der Trauerfamilie einen Teil des Leides abnehmen, ihr Trost und neue Kraft schenken, doch in Zeiten der nicht enden wollenden Trauer ist dies ein wohl eher schweres Unterfangen. Wir von Sprueche-Wuensche-Gruesse.de bieten Ihnen unsere Hilfe an, denn auf unserer Webseite finden Sie viele liebevolle und einfühlsame Worte, die wie geschaffen für Beileidsbekundungen, Trauerkarten und zum mündlichen Kondolieren sind. Übermitteln Sie Ihre Verbundenheit, Ihre aufrichtige Anteilnahme und Mitgefühl an Familie und enge Freunde des Verstorbenen und spenden Sie so ein wenig Trost und Seelenfrieden in den schweren Zeiten nach einem Todesfall. Schauen Sie sich auf unserer Webseite um und lassen Sie sich von der Ausdruckskraft und der Botschaft unserer Trauergedichte und Trauerverse begeistern. Wählen Sie mit uns das richtige Trauergedicht im Trauerfall aus und fügen Sie es in Ihre persönliche Trauerkarte ein – wir sind überzeugt, dass der Empfänger Ihrer taktvollen und schönen Worte sehr dankbar sein wird…

Viele große Philosophen und Dichter haben sich in ihren Werken mit dem Thema „Trauer“ auseinandergesetzt und einigen Menschen mit einfühlsamen Versen, wohl klingenden Reimen und tiefgreifenden Phrasen dabei geholfen, ihre Trauer und ihren Kummer besser zu verarbeiten. Bis heute setzen viele Verfechter schöner Poesie auf lyrische Trauerverse zum letzten Geleit. Gedichte sind gerade für solche Anlässe gut geeignet, denn sie bestechen meist durch Sanftmut und Beschaulichkeit. Lassen Sie unsere vielen Verse also einmal auf sich wirken und entscheiden Sie sich dann ganz frei für eines unserer wirklich schönen und pietätvollen Trauergedichte für Ihre Beileidsbekundung im Trauerfall.

Auf Sprueche-Wuensche-Gruesse.de erwarten Sie viele verschiedene takt- und stilvolle Trauergedichte, welche sich perfekt für schriftliche Beileidsbekundungen eignen. Verfassen Sie also mit unserer Hilfe ein Kondolenzschreiben der besonderen Sorte, welches vom Empfänger mit Sicherheit sehr geschätzt wird. Falls Sie zusätzlich Hilfe bei der Gestaltung Ihrer persönlichen Trauerkarte bzw. Beileidsbekundung benötigen, dann kommen Sie ebenfalls gerne auf uns zurück. Wir stellen Ihnen im Laufe unserer Abschnitte nämlich exemplarische Beispielkarten zur Ansicht zur Verfügung, an denen Sie sich ganz frei orientieren können…

Trauergedichte und Abschiedsgedichte zum Kondolieren und Beileid aussprechen

Nehmen Sie mit einem tiefgreifenden Trauergedicht – so wie Sie es hier auf Sprueche-Wuensche-Gruesse.de vorfinden – Abschied von einem geliebten Menschen und spenden Sie den trauernden Angehörigen zugleich eine Portion Trost und Kraft. Unsere pietätvollen Worte eignen sich hervorragend für diesen Anlass, sind mit viel Rücksichtnahme und Taktgefühl geschrieben.

Natürlich werden Sie dem trauernden Empfänger mit Ihren schönen Worten nicht sofort ein Lächeln entlocken können, denn viel zu groß sind in dieser Zeit der Schmerz und der Verlust. Dennoch sind wir sicher, dass Ihre Trauerverse geschätzt werden und man lange an Sie und Ihre Beileidsbekundung zurückdenken wird. Übermitteln Sie Ihr Mitgefühl und Ihre Verbundenheit also besonders stilvoll und mit viel Gefühl, indem Sie sich an unserer großen Sammlung der Trauer-Gedichte ganz kostenlos bedienen. Dabei entscheiden nur Sie allein, wie Ihre Trauerpoesie aussehen soll. Ob kurze Abschiedsgedichte mit Stil, längere Trauergedichte, die zu Herzen gehen, oder ganz innige Verse, um „Lebe wohl!“ zu sagen – auf unserer Webseite bleiben keine Wünsche offen, denn wir bieten Ihnen Gedichte zum Abschied in allen Facetten und Stilen.

Jemandem sein Beileid auszusprechen ist eine sehr schmerzhafte und traurige Angelegenheit, aber wir helfen Ihnen mit unseren schönen Worten, die Sache etwas zu erleichtern und gemeinsam mit Ihnen ein perfektes Kondolenzschreiben auf die Beine zu stellen. Schauen Sie sich gerne bei uns um, lassen Sie sich inspirieren und finden Sie folglich die passende Formulierung zum letzten Geleit…

Auch der schönste Sommer will
einmal Herbst und Welke spüren,
Halte, Blatt, geduldig still,
wenn der Wind dich will entführen.
Spiel dein Spiel und wehr dich nicht,
lass es still gescheh‘n,
lass vom Wind, der dich bricht,
dich nach Hause wehen.
St. Augustinus

Karte erstellen / versenden

Menschen kommen
und Menschen gehen.
Doch einige von ihnen hinterlassen tiefe Spuren.
Spuren in unseren Herzen.
So wie [Name einfügen].
Ich werde ihn stets so in Erinnerung halten wie ich ihn kennenlernen durfte:
immer freundlich, immer hilfsbereit
Ein wirklich guter Mensch ist von uns gegangen.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Wenn etwas uns fortgenommen wird,
womit wir tief und wunderbar zusammenhängen,
so ist viel von uns selber mit fortgenommen.
Gott aber will, dass wir uns wieder finden.
Reicher um alles Verlorene, und vermehrt um jenen unendlichen Schmerz.
Rainer Maria Rilke

Karte erstellen / versenden

Es fragt uns keiner,
ob es uns gefällt,
ob wir das Leben lieben oder hassen,
wir kommen ungefragt auf diese Welt
und müssen sie auch ungefragt verlassen.
Mascha Kaléko

Karte erstellen / versenden

Dreifach ist der Schritt der Zeit,
zögernd kommt die Zukunft hergezogen,
pfeilschnell ist das jetzt entflogen,
ewig still steht die Vergangenheit.
Friedrich Schiller

Karte erstellen / versenden

Muss nicht mehr müde stehen,
darf zu neuen Ufern gehen.
Bin der Finsternis entschwunden,
hab das Licht gefunden.
Bin von allen Mühen befreit,
für immer, für die Ewigkeit.
Hab den Frieden gefunden,
bleib in Erinnerung mit euch verbunden.
Martina Rose-Hörst

Karte erstellen / versenden

Jetzt bleibt uns nichts von Dir
als die Erinnerung an
Deine Augen
Dein Lächeln
Deine Hände
in den Herzen der Menschen
die Dich lieben.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Ein Engel ist zur Erde gekommen
und hat Dich mit in den Himmel genommen.
Er hält Dich sicher, er hält Dich warm,
ich hoffe Du fühlst Dich geborgen in seinem Arm.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Wie soll man dem Tod begegnen,
wenn er vor der Türe steht?
Soll man hoffen, soll man beten,
flehen, dass er weitergeht?

Ja! Er soll nur weitergehen –
denkt man und vergisst dabei,
dass nur der Tod kann es verstehen,
wenn einer sagt: Ich bin soweit.

Ist es auch schwer, ihn geh’n zu lassen,
den Menschen, der so nah uns stand,
wollen wir uns doch in Schweigen fassen:
Gott nahm ihn still an seine Hand.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Ich wollte Dir noch so viel sagen,
wollte Dich noch so viel Fragen.
Doch die Zeit, die blieb nicht stehen
und sagte Dir, Du musst jetzt gehen.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Die letzte Strophe
deines Liedes war verklungen,
als er deinen Namen rief.
In mir jedoch
wird’s nie verstummen.
Es singt ganz leise.
Seelentief.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen:
Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer,
keine Klage, keine Mühsal.
Denn was früher war, ist vergangen.
Offenbarung 21,4

Karte erstellen / versenden

Ich gehe langsam aus der Welt heraus
in eine Landschaft jenseits aller Ferne
und was ich war und bin
und immer bleiben werde
geht mit mir ohne Ungeduld und Eile
in ein bisher noch nicht betret‘nes Land.
Hans Sahl

Karte erstellen / versenden

Es weiß ja keiner, der’s nicht erlebt
wie’s ist, wenn einer die Flügel hebt
und leise, leise sich auf die Reise – die letzte macht.
Es weiß ja keiner, dem’s nicht geschah
wie’s ist, wenn einer nun nicht mehr da.
Wenn leer die Stätte des, den man
hätte so gern noch nah.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Stilvolle Trauerlyrik und Trauerpoesie – Trost spendende Trauerverse zum letzten Geleit

Gefühlvolle Trauerverse sind nicht nur Trostspender und Übermittler der aufrichtigen Anteilnahme, sondern erweisen auch dem Verstorbenen eine große Ehre und Respekt. Geben Sie Ihrem verstorbenen Freund, Familienangehörigen, Bekannten oder Kollegen also ein paar wunderschöne und vor allem tiefgreifende Worte mit auf seinen letzten Weg und sagen Sie auf eine besonders gefühlvolle Art und Weise „Lebe wohl!“. Finden Sie auf Sprueche-Wuensche-Gruesse.de genau die richtigen Worte – schnell und völlig kostenlos!

So können Verse und Gedichte Trauer Karten, Beileidsbekundungen und Kondolenzschreiben sehr pietätvoll und Trost spendend untermauern: Unsere Trauerverse sind hervorragend geeignet, um Ihre aufrichtige Anteilnahme und Ihr Mitgefühl noch einmal zu verdeutlichen. Sie runden Ihr gesamtes Beileidsschreiben optimal ab und geben den letzten Feinschliff. Verzichten Sie also keineswegs auf lyrische Verse in Ihrem Trauerschreiben und zeigen Sie so, dass der Trauernde mit seinem Schmerz nicht alleine ist. Poesie ist auch für den Schreiber oftmals ein kleiner Seelentrost, denn sie hilft, die Trauer in Worte zu fassen und sie so besser zu verarbeiten. Zögern Sie also nicht, sich einmal durch unsere Trauerlyrik und Trauerpoesie zu klicken und sich Ihr persönliches Trauergedicht bzw. Abschiedsgedicht zu Eigen zu machen.

Wir haben wirklich sehr lange recherchiert, um Ihnen nun die besten und pietätvollsten Gedichte für den Trauerfall anbieten zu können. Unsere lyrischen Verse bestechen durch Stil und Ausdruckskraft, sind besonders rücksichtsvoll und einfühlsam verfasst. Berühren Sie mit Ihrem Kondolenzschreiben Herzen und übermitteln Sie mit unseren Versen eine klare Botschaft nach dem schmerzvollen Verlust eines geliebten Menschen.

Bei Freude, haben wir alle gelacht.
Bei Traurigkeit und Kummer geschwiegen.
Nun schweigen und weinen wir alle,
weil dein Körper für immer von uns geschieden.
In unserem Herzen werden wir dich immer in Liebe wiegen.
Beate Wieser

Karte erstellen / versenden

Du bist nicht tot,
sondern nur untergegangen wie die Sonne.
Wir trauern nicht über einen,
der gestorben ist,
sondern wie über einen,
der sich vor uns verborgen hält.
Nicht unter den Toten suchen wir dich,
sondern unter den Seligen des Himmels.
Theodoret von Kyros

Karte erstellen / versenden

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die
Qual der Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne
nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.
Dietrich Bonhoeffer

Karte erstellen / versenden

Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerung sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet,
bis weit hinein in den Morgen.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Wenn ich sterben und euch für eine Weile
zurücklassen sollte – weinet nicht um meinetwillen.
Wendet euch wieder dem Leben zu.
Lasst euer Herz und eure Hand etwas tun,
das andere tröstet.
Bringt zu Ende, was ich unvollendet zurück ließ.
Mary Hall

Karte erstellen / versenden

Sie ist nicht mehr da,
doch werde ich ihr täglich begegnen und sie grüßen,
denn ihr Lächeln, das sie schenkte,
ihre helfenden Worte und alles,
was sie für mich getan hat,
werden mich mein Leben lang begleiten.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Ich vermisse Dich und kann es nicht fassen,
ohne Dich weiter leben zu müssen.
Ich vermisse Dich und möchte es nicht wahrhaben,
ohne Dich jeden Tag neu zu beginnen.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Es wird ein Sonnenaufgang sein,
wenn das Boot unseres Lebens landet am anderen Ufer.
Der Herr wird dort stehen und er wird auf uns warten,
und alles wird münden in diesem Hafen des Friedens,
wo wir übergeben, was immer wir sind.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Die Erinnerung bleibt, man kann sie Dir nicht nehmen.
Die tröstenden Worte möchtest Du jetzt nicht hören, denn sie klingen wie fremde Chöre.
Denn sie singen Lieder in fremden Sprachen.
Dein Herz spricht im Moment eine andere Sprache.
Versuche sie nicht zu verstehen, denn sie wird auch einmal wieder gehen.
Es wird lange dauern bis sie vorüber aber dann wird es erträglicher sie zu leben.
Nimm die Sprache Deines Herzens an, denn Du sprichst sie nicht alleine.
Millionen Menschen sprechen sie irgendwann.
Du bist nicht allein.
Heike Fischer

Karte erstellen / versenden

Eines Morgens wachst du auf
und bist nicht mehr am Leben.
Über Nacht, wie Schnee und Frost,
hat es sich begeben.
Aller Sorgen dieser Welt bist du nun enthoben.
Krankheit, Alter, Ruhm und Geld sind wie Wind zerstoben.
Friedlich sonnst du dich im Licht einer neuen Küste
ohne Ehrgeiz, ohne Pflicht.
– Wenn man das nur wüsste!
Mascha Kaléko

Karte erstellen / versenden

Ein letztes Lächeln
haucht der Tod
auf dein liebes Gesicht
sein letztes Geschenk
die Hoffnung
auf ein Wiedersehen.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Eines Morgens wachst Du nicht mehr auf.
Die Vögel singen, wie sie gestern sangen.
Nichts ändert diesen neuen Tageslauf.
Nur Du bist fortgegangen.
Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen Dir Glück.
Johann Wolfgang von Goethe

Karte erstellen / versenden

Es lebt ja niemand von uns für sich selbst,
und niemand stirbt für sich selbst.
wenn wir Leben, leben wir für den Herrn,
und wenn wir sterben, sterben wir für den Herrn.
wir mögen also leben oder sterben,
wir gehören dem Herrn.
Röm.14,7-8

Karte erstellen / versenden

Tot ist überhaupt nichts:
Ich glitt lediglich über in den nächsten Raum.
Ich bin ich, und ihr seid ihr.
Warum sollte ich aus dem Sinn sein,
nur weil ich aus dem Blick bin?
Was auch immer wir füreinander waren,
sind wir auch jetzt noch.
Spielt, lächelt, denkt an mich.
Leben bedeutet auch jetzt all das,
was es auch sonst bedeutet hat.
Es hat sich nichts verändert,
ich warte auf euch,
irgendwo
sehr nah bei euch.
Alles ist gut.
Annette von Droste-Hülshoff

Karte erstellen / versenden

Das richtige Trauergedicht für Ihre Trauerkarte – Hier gibt’s Gedichte zum Abschied im Trauerfall

Den meisten Menschen fällt es gar nicht so leicht, ihre Trauer und den großen Verlustschmerz in Worte zu fassen, denn für viele beginnt mit dem Tod eines geliebten Angehörigen eine Zeit der Einsamkeit und des Trübsinns. Umso wichtiger ist es, dass Freunde und Bekannte den Trauernden zur Seite stehen und sie in dieser schweren Zeit unterstützen. Sicherlich ist ein schönes Trauergedicht ein guter Anfang, um den nahen Angehörigen seine Anteilnahme und Verbundenheit zu übermitteln. Gedichte haben einen ganz besonderen Charakter, sind sehr eindringlich und tiefgreifend. Wir von Sprueche-Wuensche-Gruesse.de denken, dass sich gerade die Poesie für Trauerkarten und Beileidsbekundungen hervorragend eignet und bieten Ihnen daher eine große Sammlung an pietätvollen und einfühlsamen Trauerversen, die Sie kostenlos in Ihre persönliche Trauerkarte einfügen können.

Nur bei uns gibt‘s das passende Gedicht rund um Trauer, Beileid und Kondolenz. Wir haben lange und intensiv recherchiert, um Ihnen wirklich nur das Beste vom Besten anbieten zu können. Überzeugen Sie sich selbst, indem Sie sich durch unsere vielen Gedichte zum Abschied klicken und diese anschließend in einer schönen Trauerkarte an das Trauerhaus übermitteln. Unsere Trauergedichte sind sehr tiefgreifend und gefühlvoll formuliert, spenden Trost und Kraft. Wir sind überzeugt, dass Sie mit unseren lyrischen Versen nur punkten werden, auch wenn Sie in diesem Fall nicht mit überschwänglicher Freude überschüttet werden. Man wird Ihre Worte sowie Ihr gewähltes Trauergedicht definitiv schätzen und Ihnen für Ihr Mitgefühl und Ihren Trost in diesen schweren Stunden nach einem Todesfall sicherlich dankbar sein.

Ach, schrittest du durch den Garten
Noch einmal im raschen Gang,
Wie gerne wollt’ ich warten,
Warten stundenlang.
Theodor Fontane

Karte erstellen / versenden

Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen;
aber meine Gnade soll nicht von dir weichen,
und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen,
spricht der Herr dein Erbarmer.
Jes.54,10

Karte erstellen / versenden

Wo einst ein Mensch aus Fleisch und Blut
ruht jetzt nur noch Erde, Asche oder Flut.
Aber das Lachen und die Erinnerung des geliebten Menschen bleiben
und damit können wir hier auf Erden verweilen.
Heike Fischer

Karte erstellen / versenden

Wie wenn das Leben wär nichts andres
als das Verbrennen eines Lichts!
Verloren geht kein einzig‘ Teilchen,
jedoch wir selber geh‘n ins Nichts!
Denn was wir Leib und Seele nennen,
so fest in eins gestaltet kaum,
es löst sich auf in tausend Teilchen
und wimmelt durch den öden Raum.
Es waltet stets dasselbe Leben,
Natur geht ihren ewg‘en Lauf;
in tausend neu erschaff‘nen Wesen,
steh‘n diese tausend Teilchen auf.
Das Wesen aber ist verloren,
das nur durch diesen Bund bestand,
wenn nicht der Zufall die verstaubten
aufs Neue zu einem Sein verband.
Theodor Storm

Karte erstellen / versenden

Ein Korn in die Erde gesät,
ein Keimling aufgegangen,
ein Halm feststehend
mit Knoten die ihm Halt gaben
auf einem großen Feld.
Die Ähre stark und kräftig
jedem Wetter trotzend.

Er, der das Korn setzen
und den Halm gedeihen ließ,
befand das die Ähre reif war
und schnitt sie.
Klaus-Dieter Teppich

Karte erstellen / versenden

Tage, wenn sie scheinbar uns entgleiten,
gleiten leise doch in uns hinein,
aber wir verwandeln alle Zeiten;
denn wir sehnen uns zu sein.
Rainer Maria Rilke

Karte erstellen / versenden

Ein Jahr um zu trauern und nachzudenken,
doch auch ein Jahr um Trost zu schenken.

Ein Jahr um zurückzuschauen,
doch auch ein Jahr um zu vertrauen.

Ein Jahr um zu verlieren,
doch auch ein Jahr um zu akzeptieren.

Ein Jahr um für immer zu gehen
und irgendwann ein Wiedersehen.
Martina Rose-Hörst

Karte erstellen / versenden

Die letzte Strophe
deines Liedes
war verklungen
als er deinen Namen rief
in uns jedoch wird’s
nie verstummen
es singt ganz leise
seelentief.
Edith Maria Bürger

Karte erstellen / versenden

Er sprach zu mir: Halt dich an mich,
es soll dir jetzt gelingen;
ich geb’ mich selber ganz für dich,
da will ich für dich ringen;
denn ich bin dein und du bist mein,
und wo ich bleibe, da sollst du sein;
uns soll der Tod nicht scheiden.
Martin Luther

Karte erstellen / versenden

Still, ganz leise,
stehe ich an Deiner Seite,
wo Worte zuviel,
kann nur noch ein Schweigen helfen.
Ich bin für Dich da.

Ich hoffe, Du dann auch einmal für mich.
Denn für jeden, kommt dieser Augenblick.
Für Dich und für mich.
Heike Fischer

Karte erstellen / versenden

Einige Menschen haben die Gabe Engeln zu begegnen!
Andere Menschen haben die Kraft, diese Engel wieder gehen zu lassen!
Ihr seid ganz besondere Menschen:
Ihr hattet die Gabe und die Kraft und
Euer Engel bleibt für immer in Euren Herzen!
S. Schoppenhauer

Karte erstellen / versenden

Nun sind sie vorüber, jene Stunden,
Die der Himmel unsrer Liebe gab,
Schöne Kränze haben sie gebunden,
Manche Wonne floss mit ihnen ab.

Was der Augenblick geboren,
Schlang der Augenblick hinab,
Aber ewig bleibt es unverloren,
Was das Herz dem Herzen gab.
Adalbert Stifter

Karte erstellen / versenden

Er ging hinauf unter dem grauen Laub
ganz grau und aufgelöst im Ölgelände
und legte seine Stirne voller Staub
tief in das Staubigsein der heissen Hände.

Nach allem dies. Und dieses war der Schluss.
Jetzt soll ich gehen, während ich erblinde,
und warum willst du, dass ich sagen muss
du seist, wenn ich dich selber nicht mehr finde.

Ich finde dich nicht mehr. Nicht in mir, nein.
Nicht in den anderen. Nicht in diesem Stein.
Ich finde dich nicht mehr. Ich bin allein.
Rainer Maria Rilke

Karte erstellen / versenden

Erinnerungen erzählen von Liebe,
von Nähe und all dem Glück,
das wir durch einen geliebten Menschen erfahren durften.
Erinnerungen gehen nicht ohne das Versprechen wiederzukehren,
wenn unser Herz sie ruft.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Trennung ist unser Los, Wiedersehen ist unsere Hoffnung.
So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden.
Aus dem Leben ist er zwar geschieden, aber nicht aus unserem Leben;
denn wie vermöchten wir ihn tot zu wähnen,
der so lebendig unserem Herzen innewohnt!
Aurelius Augustinus

Karte erstellen / versenden

Noch mehr Trauer-Gedichte für Beileidsbekundungen und Beileidsschreiben

Oftmals entscheidet man sich im Trauerfall dafür, eine schriftliche Beileidsbekundung zu überreichen, die den Trauernden ein wenig Trost spenden und Kraft schenken soll. Doch wie verfasst man solch ein Beileidsschreiben am besten? Wir von Sprueche-Wuensche-Gruesse.de geben Ihnen gerne Tipps zur Gestaltung von gefühlvollen Beileidsbekundungen und stellen Ihnen eine Vielzahl an Textvorlagen zur Verfügung, die als idealer Input dienen. Schauen Sie sich unsere vielen verschiedenartigen Trauer-Gedichte einmal genauer an und überlegen Sie, welche Verse wohl am ehesten für Ihr Kondolenzschreiben geeignet sind. Nehmen Sie sich alle Zeit der Welt und sprechen Sie mit unserer Hilfe auf eine wahrlich einzigartige und besondere Art und Weise Ihr tiefstes Mitgefühl aus.

Unsere Trauergedichte und Trauerverse bestechen durch ein hohes Maß an Ausdruckskraft und Charakter. Sie sind mit viel Rücksichtnahme und Gefühl verfasst, sodass sie in Sachen Trauer, Beileid und Kondolenz perfekt geeignet sind. Mit unseren Zeilen übermitteln Sie Zuspruch, Perspektive und Seelentrost, was Ihnen der Empfänger sicherlich sehr danken wird. Klicken Sie sich einmal durch unsere Gedichte zur Trauer und lassen Sie Ihr Herz entscheiden, welche Trauerverse Ihrer Trauerkarte den ultimativen Feinschliff geben sollen.

Mit einem Trauergedicht sein Beileid bekunden und aussprechen: Unsere poetischen Verse und Trauer-Gedichte sind natürlich völlig kostenlos und stehen jeder Zeit für Sie zur Verfügung. Sie selbst bestimmen Ihr Tempo und entscheiden, wie Ihr Beileidsschreiben aussehen soll. Vergessen Sie nie, das Gesamtbild Ihres Schreibens noch schön abzurunden, indem Sie auch persönliche sowie von Herzen kommende Worte mit liebevoller Note hinzufügen.

Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Es weiß ja keiner, der’s nicht erlebt
wie’s ist, wenn einer die Flügel hebt
und leise, leise sich auf die Reise – die letzte macht.
Es weiß ja keiner, dem’s nicht geschah
wie’s ist, wenn einer nun nicht mehr da.
Wenn leer die Stätte des, den man
hätte so gern noch nah.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Es kann ein Tag voller Sonne sein,
doch für uns ist er düster und leer,
weil ein Freund für immer von uns ging,
der so sehr wie wir am Leben hing.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Einen Weiser seh ich stehen
Unverrückt vor meinem Blick;
Eine Straße muß ich gehen,
Die noch keiner ging zurück.
Wilhelm Müller

Karte erstellen / versenden

Du füllst des Lebens Mangel aus
mit dem, was ewig steht,
und führst uns in des Himmels Haus,
wenn uns die Erd’ entgeht.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Über alle Gräber wächst zuletzt das Gras,
Alle Wunden heilt die Zeit, ein Trost ist das,
Wohl der schlechteste, den man dir kann erteilen;
Armes Herz, du willst nicht, dass die Wunden heilen.
Etwas hast du noch, solang es schmerzlich brennt;
Das Verschmerzte nur ist tot und abgetrennt.
Friedrich Rückert

Karte erstellen / versenden

Vor meinem eignen Tod ist mir nicht bang,
Nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

Allein im Nebel tast ich todentlang
Und lass mich willig in das Dunkel treiben.
Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

Der weiß es wohl, dem gleiches widerfuhr;
— Und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
Doch mit dem Tod der andern muss man leben.
Mascha Kaléko

Karte erstellen / versenden

Still, ganz leise,
stehe ich an Deiner Seite,
wo Worte zuviel,
kann nur noch ein Schweigen helfen.
Ich bin für Dich da.

Ich hoffe, Du dann auch einmal für mich.
Denn für jeden, kommt dieser Augenblick.
Für Dich und für mich.
Heike Fischer

Karte erstellen / versenden

Es gibt nichts, was die Abwesenheit
eines geliebten Menschen ersetzen kann.
Je schöner und voller die Erinnerung,
desto härter die Trennung,
aber die Dankbarkeit schenkt
in der Trauer eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne
wie ein kostbares Geschenk in sich.
Dietrich Bonhoeffer

Karte erstellen / versenden

Es kann nicht immer so bleiben,
hier unter dem wechselnden Mond,
es blüht eine Zeit und verwelket,
was mit uns die Erde bewohnt.
August von Kotzebue

Karte erstellen / versenden

Erinnert euch an mich,
aber nicht an dunklen Tagen,
erinnert euch an mich
in strahlender Sonne,
wie ich war, als ich noch alles konnte.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Ich soll nicht um Dich weinen,
sondern mich für Deinen Lebensweg freuen.“

Mit dieser Haltung hast Du mich verlassen.
Ich kann Deinen Tod dennoch nicht fassen,
kann meine Trauer nur schwer verwinden,
werd‘ trotzdem versuchen, in Deinem Sinn,
mein Glück mit Dir im Herzen zu finden.
unbekannter Verfasser

Karte erstellen / versenden

Ein Jahr um zu trauern und nachzudenken,
doch auch ein Jahr um Trost zu schenken.

Ein Jahr um zurückzuschauen,
doch auch ein Jahr um zu vertrauen.

Ein Jahr um zu verlieren,
doch auch ein Jahr um zu akzeptieren.

Ein Jahr um für immer zu gehen
und irgendwann ein Wiedersehen.
Martina Rose-Hörst

Karte erstellen / versenden

Steht nicht an meinem Grab und weint,
ich bin nicht da,
nein, ich schlafe nicht.
Ich bin eine der tausend wogenden Wellen des Sees,
ich bin das diamantende Glitzern des Schnees,
wenn ihr erwacht in der Stille am Morgen,
dann bin ich für euch verborgen,
ich bin ein Vogel im Flug,
leise wie ein Luftzug,
ich bin das sanfte Licht der Sterne in der Nacht.
Steht nicht an meinem Grab und weint,
ich bin nicht da,
nein ich schlafe nicht
Gedicht der Lakota-Indianer

Karte erstellen / versenden

Wir zeigen Ihnen, wie unsere Verse und Gedichte Trauer Karten, Anzeigen und mehr sehr taktvoll untermalen können: Hier geht’s zu unseren fertigen Trauerkarten für Sie zur Ansicht:

Anhand unserer fertigen Beileidsbekundungen und Beileidsschreiben zeigen wir Ihnen sehr praxisnah, wie Gedichte Trauer Karten, Anzeigen und mehr sehr stilvoll, einfühlsam und taktvoll gestalten können. Werfen Sie dazu einmal einen Blick auf unsere Musterkarten, die in Form und Inhalt perfekt gestaltet sind. Wenn Sie nicht das kreativste Händchen haben und Ihnen in Sachen Beileid und Kondolenz gerade die Worte fehlen, dann lassen Sie sich ruhig inspirieren und orientieren Sie sich bei der Kreation Ihrer Beileidskarten an unseren Kartenmustern, wie wir sie Ihnen an folgend zur Verfügung stellen.

Da für Trauernde in dieser schweren Zeit wohl alles eher drunter und drüber geht, ist es besonders wichtig, ein Kondolenzschreiben zu verfassen, welches sich in gewissem Maße strukturiert und übersichtlich darbietet. Zu viel Text und chaotisches Durcheinander wären in diesem Fall fehl am Platz. Schenken Sie Ihrem tiefgreifenden und Trost spendenden Trauergedicht bzw. Abschiedsgedicht daher ein wenig Raum, damit es gut auf den Leser wirken kann. Ihre persönlichen Zeilen sollten sich anschließend gut abheben und ebenso für sich alleine wirken. Wir empfehlen Ihnen, Ihre poetischen Verse gleich zu Beginn Ihres Schreibens zu setzen, um das Wesentliche sofort zu übermitteln und einen passenden Einstieg in das Trauerschreiben entsprechend zu realisieren.

Sollten Sie Gefallen an unseren fertigen Kondolenzbriefen haben, so zögern Sie nicht, diese auch komplett eins zu eins zu übernehmen. Vergessen Sie jedoch nicht, diese abschließend zu personalisieren und Ihre eigenen herzlichen Worte zum Abschied nehmen und Kondolieren einzufügen. Liebevolle Zeilen, die Sie selbst schreiben, sind gerade in Zeiten von Trauer und Verlustschmerz immer gern gesehen.

Trauersprüche – Beileidssprüche – Kondolenzsprüche – Trauertexte – Beileidstexte

Sicherlich haben Sie das eine oder andere schöne Gedicht zum Abschied bei uns gefunden, welches in Ihrer Trauerkarte eine sehr gute Figur macht. Sollten Sie nicht der größte Freund von Poesie sein oder Ihrem Beileidsschreiben lieber einen anderen pietätvollen Input geben wollen, dann klicken Sie sich einmal durch unsere vielen weiteren Kategorien zum Thema „Trauer“ und „Beileid“. Auf Sprueche-Wuensche-Gruesse.de finden Sie neben unseren lyrischen Trauerversen nämlich auch noch Trauersprüche für Beileidskarten und Kondolenzschreiben sowie taktvolle Beileid-Sprüche in vielen verschiedenen Variationen und Stilen. Nehmen Sie sich noch ein wenig mehr Zeit und werfen Sie einen Blick auf unsere große Auswahl an schönen, tiefgreifenden und ausdrucksstarken Sprüchen, mit denen Sie auf eine besondere Art und Weise Abschied nehmen bzw. in Zeiten von Verlust und Trauer Trost spenden können.

Finden Sie nur bei uns den perfekten Kondolenzspruch, um den trauernden Angehörigen Ihre aufrichtige Anteilnahme und Verbundenheit zu übermitteln. Unsere Zeilen sind mit viel Gefühl und Rücksichtnahme verfasst, sodass sie für diesen traurigen Anlass wie gemacht sind. Spenden Sie der Trauerfamilie ein wenig Trost und Seelenfrieden, indem Sie sich an unserem großen Repertoire an Beileidssprüchen bedienen. Wir sind überzeugt, dass Ihre Worte sehr geschätzt werden und man Ihnen für Ihr tiefes Mitgefühl nach einem Todesfall dankbar sein wird.

Der richtige Text für Ihre Trauerkarte an die Trauerfamilie ist bei uns schnell gefunden, denn wir bieten wirklich eine Vielzahl an verschiedenen Textvorlagen, die durch Gefühl und Pietät bestechen. Sollten Sie die passenden Zeilen bei uns gefunden haben, so stehen wir Ihnen gerne bei der Gestaltung Ihres Beileidsschreibens zur Seite und helfen Ihnen dabei, Ihren gewählten Trauertext bzw. Beileidstext perfekt in Szene zu setzen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: